Integration – Ökonomische Bildung für Immigranten

Ökonomische Bildung für Immigranten braucht Praxisrelevanz und sollte sich an den Anforderungen und Rahmenbedingungen des normalen Lebens im Gastland orientieren. Es sollte einen starken Bezug zum typischen Leben im Gastland haben und drei Teile berücksichtigen:
1. finanzielle Grundlagen,
2. Regeln, Besonderheiten und Rahmenbedingunen des Gastlandes sowie
3. kulturelles Verhalten und finanzielles sinnvolles und angemssenes Verhalten.

Für den Durchführenden besteht die Herausforderung in der Vermittlung darin, dass Sprachkenntnisse häufig gering sind, dass sie in allen drei Teilen Mangel haben. Schlechte Sprachkenntnisse könnten schwierig sein. Nicht nur die Formulierung, sondern die tiefere lebensrelevante Bedeutung der präsentierten Wörter?
Wenn sie nach Hause zu ihren Familien kommen, setzen sie ihr altes Verhalten fort und haben manchmal Probleme, Dinge zu erklären, die sie gelernt haben.
Es wird also sicherlich eine interessante Aufgabe sein, einen Workshop zum Thema Finanzbildung mit Einwanderern durchzuführen.
Dies wird nicht mit einem 20-Stunden-Kurs und einem schönen Diplom für die Wand erreicht werden, aber es wird ein langfristiger Prozess sein.